Bitterfeld-Wolfen, Sandersdorf-Brehna und Muldestausee zur Goitzsche-Seeregion entwickeln

Bitterfeld-Wolfen, Sandersdorf-Brehna und Muldestausee zur Goitzsche-Seeregion entwickeln

In einem aktuellen Artikel berichtet die MZ in Ihrer Online-Ausgabe über die gemeinsamen Anstrengungen die Seeregion um die Goitzsche zu einer gemeinsamen Regionalmarke "Go!tzsche Seeregion" zu entwickeln. Die Agentur Zebra aus Dresden hat dafür ein Logo mit einem kopfstehenden "!" entwickelt. Ziel ist es alle drei Kommunen zu einer Region zu verbinden, da es für Besucher nicht nicht klar sein dürfte, wo der Ortsteil Bitterfeld aufhört und die Gemeinde Muldestausee anfängt.

Im nächsten Schritt sollen nun nun sollen die Politiker von Bitterfeld-Wolfen, Sandersdorf-Brehna und Muldestausee der grünes Licht geben.

Zielgruppe der Marketingoffensive sind drei Gruppen:

  • Fachkräfte und Zugezogene
  • Einheimische
  • Tagestouristen und Naherholungsfans

Wenn alles klappt entsteht ein neues regionales Bündnis aus Wirtschaft, Politik und lokalen Machern. Träger der Regionalmarke soll der bestehende Zweckverband Goitzsche sein.

Quelle: https://www.mz-web.de/28961784 ©2017